Quellennachweis

Gender Mainstream Quellennachweis zum Download

Geschichte_Gender Mainstream

Ausführliche Dokumentation über die Entstehung, Idee,“Verursacher“ von GM.

Die Strategie Gender Mainstreaming hat weder eine Geburtsstunde, einen Geburtsort noch eine einheitliche Geschichte. Gender Mainstreaming ist das Ergebnis verschiedener internationaler und nationaler gleichstellungspolitischer Aktivitäten. Es gibt zudem einige Ereignisse, die zu ihrer Entwicklung und Verbreitung besonders beigetragen haben und auf die hier näher eingegangen werden soll. Die Strategie Gender Mainstreaming entwickelte sich aus vielfältigen Diskussionen und Ansätzen im Bereich der internationalen Gleichstellungs- und Entwicklungspolitik.

Dale_OLeary_DieGenderAgendaKonzeptHintergrund_DIJG

Deutsches Institut für Jugend und Gesellschaft.
Eine kritische Betrachtungsweise der Gender Agenda.

Lesbische und schwule Lebensweisen. Ein Thema für die Schule

Allgemeine Anregungenfür die Unterrichtspraxis

08 Anknüpfungspunkte in den Bildungsplänen
09 Es ist normal, verschieden zu sein – Sexuelle Orientierung als Querschnittsthema
10 Unterrichtseinheit MNK (Mensch, Natur und Kultur), Klasse 4
12 Fächerübergreifender Unterrichtsentwurf ab Klasse 7
14 Unterrichtsmaterial für den fächerübergreifenden Unterrichtsentwurf ab Klasse 7
22 Bausteine für den Unterricht in Politik/Gemeinschaftskunde/Religion:
„Ohne Angst anders sein – gleiche Rechte für Lesben und Schwule“

Rahmenkonzept_zur_Sexualaufklärung_BzgA

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) stellt ihr Rahmenkonzept vor
für alle Bundesländer.

Rahmenkonzept_Sexualaufklaerung_Jugendliche

31 Seiten zur Begründung der BzgA

MATRIX-DER-SEXUALAUFKLAERUNG-WHO

Standards für die Sexualaufklärung in Europa. Rahmenkonzept für
politische Entscheidungsträger, Bildungseinrichtungen, Gesundheitsbehörden,
Expertinnen und Experten

Altersgruppe 0-4  S41
Altersgruppe 4-6  S45
Altersgruppe 6-9  S48
Altersgruppe 9-12  S51
Altersgruppe 12-15  S55
Altersgruppe 15 und älter S59

(unbedingt lesen Admin)

Handreichung-zur-Sexualerziehung-Hessen

So stellt man sich in Hessen den Unterricht vor

Grundlagenpapier Sexualpädagogik

Grundlagenpapier Sexualpädagogik und Schule
Grundlagen für die schweizweite Verankerung von Sexualerziehung
in der Schule sowie Überlegungen für die Aus und Weiterbildung von Lehrpersonen an Hochschulen

Pädagogische Hochschule Zentralschweiz -Luzern

Kommentierter_Auszug_aus_dem_Grundlagenpapier

Grundlagen für die Schweiz weite Verankerung von Sexualerziehung in der Schule sowie Überlegungen für die Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen an Hochschulen

profa_Jahrbuch_Niedersachsen

Aufklärung, Sexualerziehung, Sexualpädagogik, Sexuelle Bildung …
Eine Verortung im Dschungel von Begrifflichkeiten und Konzepten

Sexualpädagogik der Vielfalt _ Petition zum Bildungsplan 2015

Eine kritische Auseinandersetzung mit einer einfältigen aber sehr gefährlichen Ideologie